Digitale Lehre im MeCuM - Wegweiser für Lehrende

2. Kurzanleitungen

2.2. CASUS: Virtuelle Patientenfälle

Mit dem Einsatz von virtuellen Patientenfällen können Sie Ihren Studierenden über die Fallvorstellung von realen Patienten (in der LV oder im UaK) hinaus weitere Möglichkeiten bieten, anhand von konkreten Patientenfällen das systematisch erlernte Wissen anzuwenden und klinische Entscheidungsfindung zu trainieren.

Der Einsatz von CASUS-Fällen eignet sich, wenn Sie möchten, dass Ihre Studierenden...

  • ... sich nicht nur theoretisches Wissen über Erkrankungen und deren Therapie aneignen, sondern dieses Wissen auch anhand von konkreten Patienten anwenden können.
  • ... klinische Entscheidungsfindung trainieren, und zwar im geschützten Raum der Simulation, wo Fehler erlaubt und damit das Lernen an Fehlern ermöglicht wird.
  • ... auch Patienten mit selteneren Erkrankungen kennenlernen, die in Famulaturen oder für Fallvorstellungen oftmals nicht zur Verfügung stehen.
  • ... sich intensiver mit wichtige Erkrankungen beschäftigen, die in der Vorlesung oder im Seminar nicht in der notwendigen Tiefe und Breite besprochen werden können.
  • ... die Möglichkeit haben, anhand von authentischen Lernfällen sich klinische Inhalte noch besser einprägen zu können, um auf diese Weise unterschiedlichen Lerntypen gerecht zu werden.
  • ... realitätsnah lernen, indem sie nicht nur Wissen über losgelöste Krankheitsbilder erwerben, sondern auch komplexe Patientensituationen kennenlernen mit Einbezug von Vorerkrankungen, der Patientenpersönlickeit und des individuellen Umfelds.
  • ... einen Einblick in den Klinikalltag  erhalten und das ärztliche Handeln realitätsnah erleben.
  • ... auch zu Coronazeiten, in denen der Unterricht am  Krankenbett nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, eine Ersatz anbieten.
  • ...  bei Fallbesprechungen in der Präsenzlehre genügend Raum für Fragen und Diskussion haben, indem sie sich bereits im Vorfeld in der Simulation mit dem Fall beschäftigen.

Eine Vielzahl von CASUS-Fällen aus den meisten klinischen Fachgebieten stehen dafür bereits zur Verfügung und werden in MeCuM eingesetzt. Wenn Sie geeignete Lernfälle suchen bzw. eigene Fallbeispiele in CASUS erstellen möchten, so wenden Sie sich gerne an angelika.simonsohn@med.uni-muenchen.de.

Links zu CASUS-Kursen sind in Moodle bspw. in den M23-Organblöcken unter "E-Learning" zu finden.