Digitale Lehre im MeCuM - Wegweiser für Lehrende

1. Allgemeines

1.1. Wie digital lehren?

Synchrone und asynchrone Lehrformate

Grundsätzlich unterscheidet man bei digitalen Lehrformaten zwischen synchroner und asynchroner Lehre. Für Formate wie Vorlesung, Tutorial und Seminar, bieten sich beide Formate an.

Synchrone Lehre findet zu einem bestimmten Zeitpunkt für alle Teilnehmenden zeitgleich statt. Die Kommunikation findet im direkten Austausch statt.

Bei asynchroner Lehre hingegen werden Lehr- und Lerninhalte zum Beispiel über eine Lernplattform zur Verfügung gestellt und können zeitlich entkoppelt von den Studierenden individuell bearbeitet werden. Kommunikation ist hierbei zeitversetzt per E-Mail oder Forum möglich.

Auch ist eine Kombination beider Lehrformen möglich, wenn z.B. Lerninhalte über Moodle vermittelt werden, die dann in einer synchronen Sitzung diskutiert und vertieft werden.

Synchrone Lehrformate

Hierbei "treffen" sich Lehrende und Studierende zu einem festgelegten Termin in einem Chatroom/Onlinemeeting. Es stehen unterschiedliche Dienste zur Verfügung.

Diese Lehrformt erscheint erst einmal am ähnlichsten zur Präsenzlehre zu sein. Bitte wägen Sie die Vor- und Nachteile in der aktuellen Situation ab.

Vorteile:

  • Teilnehmende können hier gleichzeitig miteinander kommunizieren und interagieren (Video, Audio, Chat).

Nachteile:

  • Feste Termine sind in der aktuellen Situation sowohl von Dozierenden- als auch Studierendenseite schwer planbar.
  • Spontane Technische Probleme (Systemlast, individuelle techn. Probleme) können auftreten.
  • Onlinekommunikation ist anders als in der Präsenzlehre: Sie müssen die Onlineveranstaltung gut vorbereiten und steuern.
Asynchrone Lehrformate

Hierbei stellen Dozierende Lerneinheiten online zur Verfügung, die dann von Studierenden jederzeit individuell bearbeitet werden können. Es wird die etablierte Lernplattform Moodle als Rahmen für Ihre Lehrveranstaltung verwendet. Beispiele:

  • Inhalte (Aufzeichnung Ihres Vortrags, Literatur, Folien, AMBOSS-Inhalte) bereit stellen
  • mit Studierenden über Foren kommunizieren und diskutieren
  • interaktive Wissensvermittlung z.B. Wissensquizzes, Reflektionsaufgaben, Casusfälle
Vorteile:

  • Jetzt im Vorfeld gut erstellbar
  • Orts- und zeitunabhängiges Lernen und Lehren
  • Keine zeitkritischen technische Probleme
Nachteile:

  • Keine synchrone Kommunikation nur per Forum oder E-Mail

Empfehlenswerte Links und Literatur